Elektroautos: die Technik für umweltfreundliche Mobilität

Die Zahl an E-Autos in der Schweiz steigt stetig! Wir informieren über die Vor- und Nachteile von elektrischen Autos, die Betriebsweise und den Verbrauch.

Verbrauchs- und geräuscharm, umweltfreundlich und innovativ: Die Anzahl an Elektrofahrzeugen in der Schweiz, aber auch weltweit steigt stetig! Wir informieren über die Vor- und Nachteile von elektrischen Autos, ihre Betriebsweise und ihren Verbrauch. 

Elektroautos: Definition und Funktionsweise

Elektroautos oder E-Autos sind Motorfahrzeuge, die mithilfe von Elektromotoren angetrieben werden. Die dafür benötigte Energie erzeugt in der Regel eine wiederaufladbare Batterie. Die internationale Bezeichnung für Elektroautos ist (Battery) Electric Vehicle, kurz (B)EV. Per Definition werden elektrische Autos ausschliesslich von einem Elektromotor angetrieben. Auf dem Markt sind aktuell auch sogenannte Hybride stark verbreitet, die zusätzlich zur Elektromaschine über einen klassischen Verbrennungsmotor verfügen.

Was ist anders beim Elektroauto?

Für neue Fahrer noch etwas gewöhnungsbedürftig ist die Tatsache, dass Elektroautos kein Getriebe haben. Anders als bei einem Verbrennerfahrzeug liefert ein E-Motor seine Kraft über ein extrem breites Drehzahlband und von daher ist ein Gangwechsel nicht vonnöten. Das bedeutet zugleich ein ganz neues Fahrgefühl, denn E-Autos verfügen über einen enormen Anzug und ein sehr geschmeidiges Fahrverhalten.

Zusätzlich fahren sie annähernd geräuschlos, was wiederum durchaus zu gefährlichen Situationen führen kann. Gerade in innerstädtischen 30 km/h Zonen hören Fussgänger die lautlosen E-Autos nicht, Kinder, Sehbehinderte aber auch Radfahrer sind somit in Gefahr.

Elektroautos müssen seit dem Juli 2021 in der Schweiz und der EU wieder lautere Geräusche von sich geben. Alle neu zugelassenen Elektroautos müssen künstliche Geräusche erzeugen, für die Schweiz gilt das seit 1. Juli 2021 bei allen neu importierten Hybrid- und E-Fahrzeugen. Wie die Sounds von Elektroautos klingen müssen, ist aber nicht geregelt. In den USA ist AVAS übrigens bereits seit 2020 bei Neuzulassungen Pflicht.

Die Akkus sind bei den Elektroautos in der Regel in Bodenplatten untergebracht. Sie sind durch besondere Rahmenkonstruktionen geschützt, sowohl für den Fall eines eventuellen Aufsetzen des Fahrzeuges, als auch bei seitlichem Aufprall. Durch den Wegfall des Motors haben Elektroautos mehr Platz anstelle des Motorraumes oder auch im Innenraum. Hierfür entstehen neue Möglichkeiten beim Design der Innenräume oder auch zur Nutzung des vorderen Teils, des sogenannten Frunks. Dieser Begriff ist abgeleitet aus dem amerikanischen FRont TrUNK, hier werden gerne Ladekabel und -adapter aufbewahrt.

Die Vor- und Nachteile von Elektroautos auf einen Blick

Emissions-, geräusch- und verschleissarm, günstig im Verbrauch und in der Wartung: Viele Vorteile sprechen für Autos mit Elektroantrieb. Ihnen gegenüber stehen unter anderem die noch relativ hohen Anschaffungskosten, die allerdings durch diverse Fördermöglichkeiten begünstigt werden. Wir haben hier für dich die Vor- und Nachteile von E-Autos zusammengetragen:

Diese Übersicht erklärt dir die Vor- und Nachteile eines Elektroautos

Verbrauch & Wirkungsgrad von Elektroautos

Der Wirkungsgrad beschreibt das Verhältnis der zugeführten Energie zur Nutzenergie. Im Falle von Elektroautos also das Verhältnis zwischen der durch den Akku zur Verfügung gestellten Energie und der entsprechenden Leistung des Fahrzeugs.

  • Generell zeichnen sich E-Autos durch einen geringen Energieverbrauch im Verhältnis zu einem hohen Wirkungsgrad aus. Dieser liegt bei E-Autos bei bis zu 90 %, bei Verbrennungsmotoren nur bei ca. 40 %.
  • Die Strombetankung eines Elektromotors kostet nur einen Bruchteil dessen, was eine Tankfüllung für eine vergleichbar lange Strecke beim Benzin- oder Diesel-Fahrzeug kostet. Verbunden mit der eigenen Wallbox und einer Photovoltaikanlage auf dem heimischen Dach sinken die Stromkosten auf einen Bruchteil und sind zudem mit Ökostrom besonders umweltfreundlich.
  • Dem hohen Kaufpreis stehen bei E-Autos daher die deutlich günstigeren Kosten für Unterhalt und Betrieb gegenüber. Durch Rekuperation wird zudem kostenlos Energie beim Bremsen zurückgewonnen.
  • Darüber hinaus sind Elektroautos massgeblich verschleissärmer und sparen damit Wartungs- und Servicekosten ein.

Wie gross ist die Reichweite von Elektroautos?

Die Reichweite eines Elektroautos, d. h. die Strecke, die das Auto mit einer Akkuladung zurücklegen kann, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, u. a.

  • Fahrt-Geschwindigkeit
  • Aussentemperatur
  • Fahrstil
  • Streckenbeschaffenheit
  • eventuelle zusätzliche Strom-Verbraucher wie Heizung oder Klimaanlage

Die Herstellerangabe stellt die optimale Reichweite der Elektroautos dar, die in der Regel jedoch nur unter Laborbedingungen erreicht wird.

Die durchschnittliche Reichweite eines Elektroautos beginnt bei ca 250 km. Viele E-Autos können nach WLTP Standard inzwischen jedoch deutlich über 400 km mit einer Akkuladung zurücklegen. Studien belegen, dass in der Schweiz täglich von der Mehrheit der Autofahrer ca. 30 bis 50 km mit dem Auto zurückgelegt werden. Lediglich 4-5 % der Bevölkerung fahren mehr als 160 km pro Tag. Daher ist die hierzulande teils herrschende „Reichweitenangst“ unbegründet. Letztlich ist es für den Autofahrer zu Beginn eben gewöhnungsbedürftig, anstelle zu einer Tankstelle für das Auffüllen von Benzin oder Diesel, den Ladevorgang für ein eigenes Elektroauto zu planen und zu vollziehen.

Elektroauto-Kauf: Überblick über Hersteller, Preise und Kosten

Mehr und mehr Autofahrer erwägen im Zuge des wachsenden Klima-Bewusstseins den Kauf eines Elektroautos. Umfragen zufolge ist jeder dritte Autobesitzer in Europa inzwischen dazu bereit, auf ein Elektroauto umzusteigen. Noch liegen die Preise für Elektroautos etwas über dem Niveau von Personenwagen mit Verbrennungsmotor. Mit wachsender Attraktivität umweltfreundlicher Fortbewegung steigt die Nachfrage nach batteriebetriebenen Fahrzeugen, was die Preise für Elektroautos auf Dauer senken wird. Während Hersteller wie Tesla, Porsche oder Audi zunächst ihre hochpreisigen Fahrzeuge als E-Autos ausrüsteten, finden wir heute in der Schweiz Elektroautos in allen Preissegmenten im Markt.

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur in der Schweiz wird zusätzlich zu einer Beschleunigung der Akzeptanz von E-Autos führen. Durch den Betrieb der E-Autos mit nachhaltigem Strom ist das Image der E-Autos sehr positiv und cool besetzt.

Weitere Artikel zu Elektoautos

Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen Elektro- und Hybrid-Auto? Und wie sieht es mit der Ökobilanz aus? Hier erfährst du Wissenswertes in unserer Sammlung von E-Auto Artikeln:

Wie optimiere ich die Reichweite meiner E-Auto Batterie im Winter?

Unsere Tipps für die Optimierung der Reichweite deine Elektroauto Batterie im Winter, komfortabel in den Tag starten

Mehr erfahren
Wie pflege ich die Batterie eines Elektroautos richtig?

Die Akkus zählen zu den teuersten Bauteilen deines E-Autos, hier sind unsere Tipps für deren Pflege und eine lange Lebensdauer.

Mehr erfahren
Reichweite von Elektroautos: Wie weit ist weit genug?

Während früher eine mangelnde Reichweite von Elektroautos kritisiert wurde, so ist das heute in der Realität kein Thema mehr. Hier die Gründe dafür.

Mehr erfahren
Die besten E-Auto Neuwagen 2021

Welches neue Elektroauto hat 2021 die beste Reichweite und das beste Preis-Leistungsverhältnis? Die Auswahl an Neuwagen wächst jede Woche!

Mehr erfahren
Unterhaltskosten beim Elektroauto

Wegen der niedrigen Unterhaltskosten gehört E-Autos die Zukunft. Sie sind im Verbrauch deutlich günstiger als Benziner- oder Diesel-Fahrzeuge.

Mehr erfahren
E-Auto Kauf, Leasing, Abo oder Miete?

Wie komme ich am besten an ein E-Auto? Soll ich ein Elektroauto kaufen oder leasen, lohnt sich ein Abonnement oder die Miete? Wir liefern die Antworten.

Mehr erfahren