Preise und Kosten für den Elektroauto Kauf

Oft herrscht in der Schweiz noch der Eindruck vor, dass E-Autos teuer sind. Aber was kostet ein E-Auto tatsächlich, und wie kann man sparen?

Die Preise für ein Elektroauto und die Elektroauto Kosten sind zwei Dinge, die wir genauer anschauen wollen. Denn gerade in der Schweiz herrscht der Eindruck vor, dass E-Autos teuer sind. Aber was kostet ein E-Auto tatsächlich?

Warum sind in der Schweiz die Preise für E-Autos so hoch?

Mit dem grossen Schub an verfügbaren E-Autos folgen deren Preise im Grunde genommen marktwirtschaftlichen Kriterien. Der Preis für ein E-Auto in der Schweiz war zunächst recht hoch im Vergleich zu den Verbrennerfahrzeugen, da extrem hohe Entwicklungskosten für die Elektrofahrzeuge bestehen und dank zunächst moderater Nachfrage die gebauten Serien noch relativ klein waren. 

Diese Kombination machte den Verkauf von Elektroautos bis in das Jahr 2020 für die Fahrzeughersteller nicht sonderlich attraktiv, die Angebote im Markt erschienen zunächst spärlich. Folglich galten die E-Auto Preise als zu hoch. Eine weitere Konsequenz war, dass mangels grosser Stückzahlen beim E-Auto Kauf in der Schweiz, gebrauchte E-Autos ebenfalls schwer zu finden waren. Das ist das Henne-Ei Problem, diesen sogenannten Gordischen Knoten galt es zu zerschlagen. 

Welche Impulse setzt der Markt für eine stärkere Nachfrage nach Elektroautos in der Schweiz?

Gerade in den vergangenen 18-24 Monaten haben vor allem Vergleiche zwischen E-Autos und Verbrennerfahrzeugen dazu geführt, dass die E-Auto Absätze rasant angestiegen sind.

In der Schweiz existieren im Vergleich zu angrenzenden Ländern wie Deutschland und Frankreich keine direkten E-Auto Prämien für den Kauf von Elektroautos. Somit ist die Incentivierung mit Förderprämien nicht vorhanden und die Preise der E-Autos auf durchschnittlich höherem Niveau als in Deutschland oder Frankreich. Dort werden dank der jeweiligen Prämie E-Autos günstig.

Dabei gibt es verschiedene Kaufanreize wie etwa eine E-Auto Prämie, aber auch Fördermittel für den Ausbau von Ladeinfrastruktur. In unseren Nachbarländern sollen diese Förderprämien die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen ankurbeln. Zusätzliche Steuervorteile beim Laden am Arbeitsplatz und das Entfallen der Fahrzeug-Steuer sollen bei der Entscheidungsfindung für den Kauf eines Elektroautos helfen. 

Die Schweiz geht einen anderen Weg. In einigen Schweizer Kantonen kommen günstigere Parkplätze und die Nutzung von bestimmten Extraspuren, wie etwa Standstreifen oder Busspur bei der Entscheidung für ein Elektroauto hinzu. Die Förderung von Lademöglichkeiten zu Hause oder im Unternehmen ergänzen die Impulse von aussen, so dass die E-Auto Kosten letztlich unterhalb derer für ein Benzin- oder Dieselfahrzeug sind.

Welche E-Autos gibt es und was kosten sie?

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Herstellern von Elektroautos. Zum einen sind das Hersteller, die bereits seit Jahren oder Jahrzehnten Fahrzeuge mit Verbrennermotor verkaufen. Sie bauen heute Elektroautos entweder auf Basis der bestehenden Fahrzeugpalette, oder sie erfinden neue Fahrzeuge und Marken für den Elektrobereich.

Einer der ersten dieser bekannten Automobilhersteller war BMW, die mit dem i3 als einer der ersten Anbieter im Markt ein Elektroauto in grösserer Stückzahl im Markt hatte. Von daher gibt es inzwischen auch grössere Stückzahlen von diesem E-Auto gebraucht zu kaufen. Dasselbe gilt für den Renault Zoe, die lange Zeit die Verkaufsstatistiken in der Schweiz anführte.

Zum anderen finden wir Hersteller von Elektroautos, die mit ihren neuen Elektrofahrzeugen erstmalig im Markt auftreten. Das sind sowohl neue amerikanische Hersteller wie Tesla, Lucid oder Rivian, europäische Fahrzeughersteller wie Microlino, e.Go oder Streetscooter oder viele chinesische Autohersteller wie u.a. NIO, MG, Xpeng oder Lucid.

Was kostet jetzt ein E-Auto? 

Das Angebot der Hersteller von Elektroautos geht vom günstigen, kleinen Stadtflitzer bis hin zum teuren Elektroauto der Premiumklasse. Genau wie bei den Fahrzeugen mit Verbrennermotor gibt es für E-Autos ganz unterschiedliche Ausstattungsmerkmale, nur dass bei den Elektrofahrzeugen eine wichtige Komponente hinzukommt: die Batterie – sie ist ein ganz wesentlicher Teil der Kosten eines Elektroautos. Wir haben an anderer Stelle 2 konkrete Modelle von VW einander gegenübergestellt [Link zu “Kostenvergleich mit anderen Antrieben“], um die konkreten Kosten zu betrachten. 

Welches E-Auto hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? 

Bei dieser Betrachtung kommt es wirklich auf den Einsatzbereich an. Tipps zu Occasionen [Link zu “Die besten E-Auto Occasionen 2021”] und Neuwagen [Link zu “Die besten E-Auto Neuwagen 2021”] findest du in den entsprechenden Abschnitten. Unsere Überzeugung ist, dass es heute bereits für jeden Einsatzbereich inzwischen das passende Elektroauto gibt. Wichtig ist daher eine gute Vorbereitung – wir haben dafür einmal ein paar elementare Punkte zusammengestellt.

Unsere Spartipps für den Elektroauto Kauf

Hier nennen wir dir unsere Tipps für das Sparen beim Kauf eines Elektroautos:

  • Evaluiere zuerst, wofür du dein Elektroauto tatsächlich einsetzen möchtest: soll es ein Stadtfahrzeug werden oder benötigst du das Auto für die Langstrecke?
  • Vergleiche die Elektroauto Preise diverser Hersteller.
  • Erfrage, wie die Restwerte sich bei dem Hersteller deiner Wahl und dessen Elektroauto Modellen verhalten.
  • Prüfe, ob in den nächsten Wochen ein neues Modell des E-Autos auf den Markt kommen wird und verhandele dementsprechend den Preis mit dem Händler.
  • Berücksichtige potentielle Förderprogramme in deinem Kanton.
  • Spreche mit deinem lokalen Energieversorger, einem Elektriker oder informiere dich online zu einer Förderung für eine hauseigene Ladestation und Energiespeicher wie etwa einer Wallbox. Hier kann jeder von uns umweltfreundlich Strom beziehen oder gar über eine eigene Solaranlage produzieren.

Und natürlich: mit E-Auto Occasionen kannst du viel sparen!

Weitere Artikel zu Elektoautos

Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen Elektro- und Hybrid-Auto? Und wie sieht es mit der Ökobilanz aus? Hier erfährst du Wissenswertes in unserer Sammlung von E-Auto Artikeln:

Reichweite von Elektroautos: Wie weit ist weit genug?

Während früher eine mangelnde Reichweite von Elektroautos kritisiert wurde, so ist das heute in der Realität kein Thema mehr. Hier die Gründe dafür.

Mehr erfahren
Elektroauto zuhause laden? So geht es richtig

Wer plant, sein Elektroauto häufig zuhause aufzuladen, sollte über Alternativen zur Steckdose nachdenken: zum Beispiel eine eigene Wallbox.

Mehr erfahren
E-Autos im Winter – Panikmache oder echtes Problem?

Kälte soll die Reichweite von E-Autos massiv beeinträchtigen und sie damit im Winter nutzlos machen. Wir schauen ob das stimmt, oder nur Panikmache ist.

Mehr erfahren
Die besten E-Auto Neuwagen 2021

Welches neue Elektroauto hat 2021 die beste Reichweite und das beste Preis-Leistungsverhältnis? Die Auswahl an Neuwagen wächst jede Woche!

Mehr erfahren
Unterhaltskosten beim Elektroauto

Wegen der niedrigen Unterhaltskosten gehört E-Autos die Zukunft. Sie sind im Verbrauch deutlich günstiger als Benziner- oder Diesel-Fahrzeuge.

Mehr erfahren
E-Auto Kauf, Leasing, Abo oder Miete?

Wie komme ich am besten an ein E-Auto? Soll ich ein Elektroauto kaufen oder leasen, lohnt sich ein Abonnement oder die Miete? Wir liefern die Antworten.

Mehr erfahren